Dark
Light
Dark
Light
exc-60adf4c73c2e6a3baf5490f2

Die linke Abrissbirne rollt

26. Mai 2021

Am Amtsgericht Alfeld begann gestern der Prozess gegen eine angeklagte linkspolitische Gewalttäterin. Sie soll einen Polizisten bei Protesten gegen den Weiterbau der A49 „gewaltsam am Kopf verletzt“ haben.

Obwohl ihre Identität vor Prozessbeginn wohl amtlich festgestellt wurde, bleibt sie zumindest für die vor Urzeiten angeblich bürgerliche „FAZ“ unbekannt. Am vergangen Freitag und Samstag fiel für 200.000 Münchener Haushalte der Strom aus. Auf der vor vier Jahren wahlkampfwirksam abgeschalteten Linksplattform Indymedia taucht ein Bekennerschreiben auf, dessen Echtheit nun vom Staatsschutz geprüft wird.

Als eigentliches Ziel wird der Technologiekonzern „Rohde und Schwarz“ genannt, dem man stolz „für 24 Stunden den Saft“ abgedreht hat. Ach ja, und in Großbritannien ist Willam Shakespeare als erster Mensch mit einer Coronaimpfung verstorben. Selbstverständlich hat auch im vorliegenden Fall nichts mit nichts zu tun und auch nicht damit, dass hier vor sechs Monaten ein Mensch geimpft wurde, der in einem halben Jahr sowieso verstorben wäre.

Welchen Zusammenhang glaube ich in meiner rechten Propagandafantasie also zwischen diesen drei Echtmeldungen herbei verdrehen zu können? Nun, alle drei Meldung bezeugen den aktuellen Willen zur deutschen Selbstvernichtung.

Den Ausdruck des „kulturellem Zerfalls“ möchte ich in einer Zeit, da „bürgerlich“ im Zeitungswesen bedeutet, die beiden zuerst genannten Vorfälle, selbstverständlich in der üblichen Schwammigkeit, erwähnt zu haben, ausdrücklich zurückweisen.

Selbstverständlich erkenne ich die verführerische Wirkung dieses Begriffspaares, suggeriert es doch einen natürlichen und somit unbeeinflussbaren Prozess. So leicht sollte man sich jedoch nicht aus der Verantwortung stehlen.

Wie wusste schon ein vor kurzem verstorbener, britischer Schriftsteller: „Und ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode.“ Genau dieser Methode möchte ich nachfolgend auf den Grund gehen.

Seit Jahren häufen sich die Meldungen über linksextreme Gewaltexzesse. Wie reagiert nun der Staat? Die Mittel für den „Kampf gegen Rechts“ werden von einer konservativen Regierung (denn genau das sehen die Merkelwähler in der CDU!) auf eine Milliarde erhöht. Zum Dank mobilisieren Merkels Privatschläger immer dort, wo sich eine Keimzelle des Widerstandes gegen ihr Regime manifestiert.

Ihre Kernaufgabe sehen sie allerdings darin, jeden noch so kleinen Fortschritt zu blockieren, wie etwa beim eingangs zitierten Ausbau der A49. Der vermeintliche Opferschutz, etwa für Bäume, dient dabei stets nur als Vorwand, wie die Errichtung eines Windparks in Grimms Märchenwald belegt. Linker Widerstand? Fehlanzeige.

Anfang 2020 handelte es sich bei alten Menschen noch ausschließlich um Umweltsäue. Wenige Monate später musste man sie plötzlich schützen, da man so ja auch der deutschen Wirtschaft einen schweren Schlag versetzen konnte.

Das „Wie“ der von mir behaupteten Methodik scheint mir ausreichend geklärt. Es verbleibt die Frage nach dem „Warum“. Was mögen die Motive sein? Geheime Weltverschwörung oder doch eher die Ablehnung und Flucht vor der deutschen Arbeits- und Leistungsgesellschaft, in der sich die genannten Personen in diesem Leben sicher nicht werden integrieren können? Kurz, eine narzisstische Selbstverweigerung vor dem eigenen Versagen?

Dies dürfte auf jeden Fall für das Fußvolk gelten. Welche Beweggründe wohnen aber den Geldverteilern in Berlin inne? Feigheit, Realitätsferne oder doch der Umstand, dass es Psychopathen besonders häufig in die Politik zieht? Diese Antwort und somit den Beleg für meine These, bleibe ich Ihnen schuldig. Aber was interessiert mich im postfaktischen Zeitalter schon mein Geschreibsel von vorhin.

Die eigentliche Moral der Geschicht liegt nämlich woanders. Es geht nicht mehr darum den Wahnsinn zu besiegen (es sei denn, Sie trauen sich zu, das GEZ-Regime zu Fall zu bringen), sondern nur noch, nüchtern einzusehen, dass er auf absehbare Zeit regiert.

Bringen Sie sich und ihre Nächsten sicher durch die schweren Jahre die da kommen und halten Sie ausreichend Sicherheitsabstand, wenn der Wahnsinn zu einem Gott allein bekannten Zeitpunkt implodiert.

Libertäre Eule

Mit freiheitlichem “Schuhu” fliegt das Federvieh durch die kollektivistische Nacht.


Uns gibt’s auch gedruckt!


Alternative Medien unterstützen