Deutschland auf dem Weg zum Armenhaus

2 Min lesen

Seit Jahrhunderten gelten die Deutschen als wohlhabend. Erfindergeist, Fleiß und Talent haben einen beispiellosen Aufstieg ermöglicht und aus dem Land im Herzen Europas trotz zweier Kriege eines der reichsten Länder überhaupt gemacht.

Die Vergleichbarkeit beider Karten ist nicht gegeben, da die Daten von zwei verschiedenen Erhebungen (HFCS und Eurofound) mit jeweils unterschiedlichen Methoden stammen.

Diese Zeit ist vorbei: Zwar werden noch immer statistische Werte wie “Bruttoinlandsprodukt pro Kopf” herangezogen, um zu zeigen, dass die “reichen Deutschen” sich nicht beschweren dürfen. Doch der Mittelwert trügt und spiegelt längst nicht mehr die Lebenswirklichkeiten des Landes wieder. Viel besser geeignet ist stattdessen das Median-Haushaltsvermögen – also wie viel Vermögen (Geld, Auto, Immobilen, Wertpapiere) die Haushalte im Median besitzen.

Die Zahlen sind erschreckend – gerade bei den jüngeren Leuten. Während das Vermögen des gesamten Bevölkerungsquerschnitts (39.000 Euro) zumindest noch irgendwo im europäischen Mittelfeld angesiedelt ist, sieht es bei den jungen Deutschen mit 9.600 Euro pro Haushalt düsterer aus. Lediglich Slowenien und Griechenland sind ärmer als Deutschland.

Das hat viele Gründe: vergleichsweise hohe Lebenshaltungskosten, eine enorme Steuer- und Bürokratielast, die produktives Verhalten im Keim erstickt, und die seit Jahren explodierenden Immobilienpreise samt einer Null-Zinspolitik sorgen dafür, dass die 16-34-Jährigen kein Vermögen mehr aufbauen können. Dazu gesellt sich natürlich ein wahnwitiziges Konsum- und Urlaubsverhalten der jungen Generation sowie die Tendenz zum (Dauer)Studium. Diese Tendenz gibt es in Luxemburg aber auch – allerdings zeigt der Niedrigsteuer-Kleinstaat, wie es richtig geht. Dort haben junge Menschen ein Medianvermögen von 130.000 Euro – 13 Mal jöher als in der BRD.

Letzendlich kann man es drehen und wenden wie man will: Innerhalb weniger Jahrzehnte wurde der Wohlstand des ehemals reichsten Landes der Welt pulverisiert. Und die heranwachsende Generation wird bald bemerken, dass man ihre Zukunft verspielt hat.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.