Dark
Light
Dark
Light

Kein Impfzwang in Österreich?

10. März 2022

Im Nachrichtentrubel über den Krieg in Osteuropa schien eine Neuigkeit etwas unterzugehen:
„Knalleffekt: Impfpflicht wird ausgesetzt“, titelte die Onlineausgabe von OE24. Heißt das, die Bewohner Österreichs können nun endlich aufatmen? Die Impfpflicht ist nun für immer aus der Welt geschafft? Leider nein.

OE24 schreibt weiter: „Wie Verfassungsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) ausführte, sei die Pflicht bei der vorherrschenden (Omikron-) Variante nicht verhältnismäßig. In drei Monaten soll neu entschieden werden, wie Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) ausführte.“ Soso, in drei Monaten wird man also wieder versuchen, den Impfzwang durchzusetzen. Dabei hatte man beim Lesen der Überschrift schon gedacht, die Proteste und Demonstrationen, die gerade in Wien einen teilweise sehr guten Eindruck hinterließen (ich sage nur: „An uns zerbricht eure Nadel“), hätten irgendetwas gebracht. Es stellt sich die Frage, warum ausgerechnet jetzt ein Rückzieher erfolgt, nachdem man monatelang diesen Impfzwang angekündigt hatte. Weshalb wird er jetzt verschoben? Hat die Propaganda noch nicht genug gefruchtet? Hat man tatsächlich Angst vor den Protesten?

Vermutlich steckt ein weitsichtigeres Kalkül der Eliten hinter der Entscheidung, den Zwang zu verschieben. Von den Demonstrationen, die neben der oben erwähnten Ausnahme in Wien auch häufig genug peinlich sind und auf denen Boomer-Truth-Stuss verbreitet wird, haben sich die Regierenden und ihre Hintermänner jedenfalls nicht beeindrucken lassen. In der Bundesrepublik jedenfalls ist die Gefahr noch lange nicht gebannt, dort versucht man im Schatten des Ukrainekriegs, die Impfpflicht im Stillen durchzusetzen – die nötige Mehrheit hat man dank der Cucks in der FDP ja. Deshalb heißt’s: Wachsam bleiben. Jedes vermeintliche Entgegenkommen der Mächtigen wird sich vermutlich als Finte entpuppen: „Die Verfassungsministerin unterstrich, dass heute wohl nicht das letzte Kapitel in Sachen Impfpflicht geschrieben worden sei: ‚Genau wie das Virus sehr beweglich ist, müssen wir flexibel und anpassungsfähig sein.‘ Das Gesetz zur Impfpflicht bleibt daher quasi im Hintergrund weiter bestehen.“ Aha. Was das zu bedeuten hat, muss wohl nicht weiter ausgeführt werden…

Fridericus Vesargo

Aufgewachsen in der heilen Welt der ostdeutschen Provinz, studiert Vesargo jetzt irgendwas mit Musik in einer der schönsten und kulturträchtigsten Städte des zu Asche verfallenen Reiches. Da er als Bewahrer einer traditionsreichen, aber in der Moderne brotlos gewordenen Kunst am finanziellen Hungertuch nagen muss, sieht er sich gezwungen, jede Woche Texte für die Ausbeuter von der Krautzone zu schreiben. Immerhin bleiben ihm noch die Liebesgrüße linker Mitstudenten erspart…


Uns gibt’s auch gedruckt!


Alternative Medien unterstützen