UFO-Invasion und Außerirdische – Wann kommen sie denn nun?

6 Min lesen

Ich habe das Gefühl, als würden wir schleichend auf die nächste große Krise vorbereitet. Was hatten wir in diesem Jahrhundert bisher? Kampf gegen den Terror 2001, Finanzkrise 2008, Flüchtlingskrise 2015, Klimakrise 2018, Coronakrise 2020, Ukrainekrise 2022. Latent sind alle Krisen weiter am Laufen. Die Globalisten haben die Pfeile noch im Köcher, die Finanzkrise spitzt sich im Hintergrund weiter zu, die Generalermächtigung für die WHO zur Ausrufung neuer Pandemien ist erteilt. Die derzeit weltweit bedrohlichste Krise ist die zu erwartende Klimakatastrophe. Menschengemacht und von Menschen aufhaltbar und zum Stillstand zu bringen, wenn er sich in das Schicksal fügt, zukünftig Not und Mangel zu erdulden – so geht die Erzählung.

Die Menschen sind es langsam leid, sie beginnen das große Bild und die Absichten dahinter zu erkennen, aber das Stress- und Angstlevel wird weiter hochgehalten. Was jedoch tun, wenn das alles nichts hilft? Wird nun die nächste Großerzählung vorbereitet? Die Gefahr aus dem All, die Invasion durch Aliens? Seltsam, gerade jetzt haben sogenannte Whistleblower vor dem USA-Kongress unter Eid über UFO-Sichtungen berichtet. Die UFO-Geschichten sind alt. Was es da nicht alles zu erzählen gibt. Sie beobachten uns schon lange, sie stürzen regelmäßig ab, ihre Fluggeräte wurden gefunden, selbst Leichen und lebende Aliens will man geborgen haben. An geheimen Orten wird ihre Technologie nachgebaut. Noch verrückter sind Erzählungen, sie wären schon lange unter uns und würden mit den Regierungen Verhandlungen führen oder noch besser, Reptiloide, getarnt als Menschen, beherrschen bereits die Welt.

Was ich mir gerade noch vorstellen könnte ist die Erzählung von Erich von Däniken, sie wären schon einmal hier gewesen und werden eines Tages wieder kommen um neu zu ordnen, was sie einst schufen. Vielleicht, wie auch immer. Aber die derzeit kursierenden Geschichten halte ich für völligen Unsinn. Man muss sich das einmal vorstellen. Eine außerirdische Intelligenz, der unseren um Jahrtausende voraus, wie auch immer in der Lage, astronomische Entfernungen unvorstellbaren Ausmaßes zu überbrücken, fliegt hier mit Raumschiffen spazieren, stürzt ab oder lässt sich abschießen und gefangen nehmen und verhandelt am Ende noch mit Staatschefs – vorzugsweise selbstverständlich immer mit denen der USA – also mit Verlaub.

Das wäre in etwa vergleichbar mit der Geschichte, dass ein Hubschrauber über unbekanntes Gebiet fliegt und einen Stamm Neandertaler entdeckt. Von diesen mittels Steinschleuder zum Absturz gebracht, verhandelt der Pilot mit dem Häuptling und bringt den Stamm am Ende dazu, das Fluggerät nachzubauen. Wie doof darf es denn noch sein?


Kalifat BRD

Wir sind ein Printmagazin. Unsere Hefte, attraktive Abonnements, Bekleidung, Bücher und vieles mehr findest Du in unserem Netzladen!

Warum sollten die Aliens überhaupt noch einen Körper haben? Hat doch schon Ray Kurzweil die nicht zu ferne Zukunft der Menschheit als eine globale Verdrahtung menschlicher Gehirne beschrieben. Diese Phase haben die Aliens bestimmt auch durchgemacht und sind schon einen Schritt weiter, sie reisen als reine Energie- und Geistwesen und materialisieren sich am Ort ihrer Ankunft? Man sieht, die Phantasie geht gerade mit mir durch.

Was für mich viel wahrscheinlicher ist, ist eine sehr irdische Ursache. Die eine wäre die Einstimmung der Menschen auf die Notwendigkeit forcierter Weltraumrüstung, die andere, etwas weiter in der Zukunft Liegende, ist die Simulation einer Alieninvasion zur endgültigen Durchsetzung einer neuen Weltordnung. Sozusagen, die vereinte Weltregierung zur Abwendung einer kosmischen Gefahr für die Menschheit.

Zu weit hergeholt? Nun, denken wir einmal an das Hörspiel „Krieg der Welten“. Ein Werk von H.G. Wells. Am Vorabend von Halloween 1938 in den USA ausgestrahlt, führte zu hysterischen Panikreaktionen bei vielen Zuhörern. Denken wir an den Film „Wag the Dog“, in dem zur Wiederwahl des USA-Präsidenten medial ein Krieg inszeniert wird, um das Volk in Angst zu versetzen und es um den Präsidenten zu vereinen.

Die Methoden sind heute besser. Mittels der künstlichen Intelligenz wäre es bald möglich, der gesamten Menschheit einen Alienangriff vorzuspielen. Das in der Coronakrise getestete Stresslevel der Menschheit würde noch weiter ausgereizt. Wie eine Herde Lämmer, in deren Gatter der Wolf eingebrochen ist, würden sich alle um den Schäfer versammeln. Das Risiko für die Herrschenden dabei: es darf nicht schief gehen. Aber wozu hat man die KI, im Englischen mit AI abgekürzt und vielleicht auch mit Alien Intelligence übersetzbar.

Wie gesagt, es ist eine Spekulation, aber angesichts der seltsamen Häufung der Meldungen sollten die UFO-Meldungen unter Beobachtung gestellt werden.