President Joe Biden poses for his official portrait Wednesday, March 3, 2021, in the Library of the White House. (Official White House Photo by Adam Schultz)

Ob Innen- oder Außenpolitik – Biden setzt auf “America First”

9 Min lesen

Heuchelei, vulgo: doppelte Moral, ist doch weiter verbreitet als mancher wahrhaben will: Jahrelang haben Amerikaner und Europäer – allen voran natürlich die deutschen Besserwisser und Musterschüler – den Chinesen (in den fünfziger und sechziger Jahren den Japanern) unfaire Handelspraktiken vorgeworfen. Die Asiaten, so der lange Zeit nicht ganz unberechtigte Vorwurf, hätten Know-how gestohlen, westliche Produkte nachgebaut und dann mit Hilfe staatlicher Finanzmittel zu günstigeren Preisen auf dem Weltmarkt verkauft. Jetzt hat sich das Blatt fast umgekehrt – zwischen Amerikanern und Europäern droht ein verheerender Subventionswettlauf, der den vielgepriesenen Gesetzen der freien Marktwirtschaft widerspräche.

Auslöser ist der von Präsident Joe Biden durchgesetzte Inflation Reduction Act (IRA), ein Gesetz, das massive Beihilfen für den umweltfreundlichen Umbau der amerikanischen Wirtschaft vorsieht. Über zehn Jahre hinweg sollen aus Steuermitteln mindestens 370 Milliarden Dollar (345 Mrd. Euro) in erneuerbare Energien, die Umrüstung der Industrie auf eine CO2-neutrale Produktion sowie in die Förderung von Elektroautos, grünem Wasserstoff, Wärmepumpen und Stromspeichern investiert werden. Gleichzeitig soll die Abhängigkeit von Rohstoff-Importen aus China verringert werden.

Mit Blick nach Europa erklärte Biden Anfang Februar in seiner Rede zur Lage der Nation, er werde sich nicht dafür entschuldigen, daß er auf US-Produkte setze. Nach Angaben der “Süddeutschen Zeitung” kündigte er gleich das nächste „America-first”-Programm an: Baumaterialien für staatlich geförderte Infrastruktur-Projekte, also Kupfer, Aluminium, Glasfaserkabel, Holz oder Gipsplatten müßten künftig aus den USA stammen. „Unter meiner Aufsicht werden amerikanische Straßen, Brücken und Autobahnen mit amerikanischen Produkten gebaut”, so der Präsident. Im Kampf um die Vorherrschaft in der Halbleiterindustrie hatte Biden bereits Anfang Oktober 2022 Chinas Chip-Hersteller mit weitreichenden Exportbeschränkungen belegt und US-Bürgern mit dem Entzug der Staatsangehörigkeit gedroht, sollten sie sich in der Volksrepublik an der Chip-Produktion beteiligen.

Bidens „America-first”-Initiative ließ in EU-Europa, besonders in der Brüsseler Kommission, sofort die Alarmglocken läuten. Die von Washington in Aussicht gestellten üppigen Subventionen drohen schließlich dazu zu führen, daß europäische Konzerne geplante Investitionen in die USA verlagern. Schon vor drei Jahren hatte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen den “Green Deal” präsentiert, ein ehrgeiziges Klimaschutz-Programm zur Förderung von Wind-und Solarkraftwerken, Wärmepumpen, Wasserstoff-Anlagen und Batterien für Elektroautos. Jetzt legt sie nach und will es den Mitgliedstaaten erleichtern, aus einem noch unbezifferten und unfinanzierten „Souveränitätsfonds” ebenfalls Subventionen an grüne Branchen zu zahlen.

Wegen der Covid-Krise und der hohen Energiepreise hatte die Kommission die entsprechenden Regeln bereits gelockert, doch nun soll das Geld noch umfangreicher und rascher fließen – zumindest bis 2025. Im übrigen dringt Brüssel darauf, daß für eventuelle Verhandlungen mit den Amerikanern die EU-Kommission zuständig sei und nicht die Nationalstaaten. Damit soll verhindert werden, daß ökonomisch starke Länder wie Deutschland oder Frankreich Separatverträge mit den USA abschließen.

Wie auch immer sich die transatlantischen Machtblöcke in der Frage des Profits arrangieren, Dreh- und Angelpunkt ihrer geopolitischen Strategie ist China: der Aufstieg der Volksrepublik zur zweitgrößten Wirtschaftsmacht, der alle Prognosen zu Makulatur macht („nur Demokratien können erfolgreich sein”), hat den Westen aufgeschreckt – besonders Amerika, das um seine globale Führungsrolle fürchten muß. Im März 2022, kurz nach Rußlands Einmarsch in die Ukraine, rief Präsident Biden daher in einer Rede vor dem Warschauer Schloß das Jüngste Gericht, quasi ein ideologisches Armageddon aus:

„Es geht jetzt um die große Schlacht zwischen Demokratie und Autokratie, zwischen Freiheit und Unterdrückung.”

Dieser Parole haben sich mittlerweile nahezu alle Verbündeten Washingtons angeschlossen; in den USA selbst, die innenpolitisch durch erbitterte Kulturkämpfe heillos entzweit sind, unterstützen Republikaner und Demokraten gleichermaßen Bidens Appell zur Niederschlagung autokratischer Mächte wie Rußland und China.


Mann, du Alles auf Erden…

Wir sind ein Printmagazin. Unsere Hefte, attraktive Abonnements, Bekleidung, Bücher und vieles mehr findest Du in unserem Netzladen!


Putins Rußland, davon kann man ausgehen, ist seit dem Überfall auf die Ukraine nicht nur im Westen erledigt. Durch einen Sabotageakt ist auch Deutschland als letzter unsicherer Kandidat auf Linie gebracht worden. Am 8. Februar berichtete Seymour Hersh, eine jetzt 85 Jahre alte Reporter-Legende und weltweit bekannter Enthüllungsjournalist, der Anschlag auf die Nord-Stream-Pipelines 1 und 2 am 26. September 2022 sei auf Befehl der US-Regierung begangen worden. Amerikanische Marinetaucher hätten im Juni unter dem Deckmantel des jährlichen NATO-Manövers Baltops 22 heimlich Sprengsätze angebracht. Schon im Dezember 2021 hätten die von Präsident Biden genehmigten Planungen begonnen. Der Sprengstoff, so Hersh, sei dann im letzten September mit Hilfe der norwegischen Marine ferngezündet worden. Auch Offiziere des NATO-Mitglieds Dänemark und des NATO-Kandidaten Schweden seien informiert worden. Da sich Hersh nur auf eine einzige, ungenannte Quelle beruft und alle mutmaßlich Beteiligten die Wahrheit seines Berichts entschieden dementieren, bleiben die Hintergründe des Sabotageaktes bis heute offen.

Anfang Oktober letzten Jahres wurde auch an dieser Stelle nach dem „Cui-bono”-Prinzip gemutmaßt, der Anschlag gehe wahrscheinlich auf das Konto des amerikanischen Geheimdienstes. Hintergrund waren Äußerungen Bidens vom Februar 2022 bei einem Washington-Besuch von Bundeskanzler Olaf Scholz. Biden hatte damals, mehrere Wochen vor Beginn des Überfalls auf die Ukraine, gewarnt, sollte Rußland einmarschieren, „dann wird es kein Nord Stream 2 mehr geben”. Das „verspreche” er, betonte der Präsident, ohne nähere Angaben zu machen. „Wir werden dem ein Ende bereiten.”

Es bleibt schleierhaft, wo im deutschen Blätterwald die großen Hintergrundberichte zu dem ungeheuerlichen Vorgang bleiben. Weder der “Spiegel” noch das sonst so emsige Recherche-Team aus NDR, WDR und “Süddeutscher Zeitung” hat irgendetwas verlautbart – statt dessen hat es die weltbewegende Enthüllung verbreitet, daß Hans-Georg Maaßen vor kurzem in der Schweiz heimlich eine private Stiftung gegründet hat. So sprießen natürlich weiter Mutmaßungen ins Kraut: Hat Olaf Scholz mit seinem Wissen Präsident Biden in der Hand und ihm deswegen die Lieferung von AbramsPanzer an die Ukraine abgerungen?

Sollte sich Hershs Bericht eines Tages als die Wahrheit herausstellen, würde dies die NATO in ihren Grundfesten erschüttern. Schließlich würde es sich bei dem Sabotageakt um eine Verschwörung mehrerer NATO-Staaten gegen ein Bündnis-Mitglied handeln. Und in Deutschland würde sich die Frage stellen, ob der Regierungschef Hochverrat an den nationalen Interessen begangen hat. Aber genug!

Weitere Spekulationen könnten dazu führen, daß sich auch die KRAUTZONE demnächst unter dem Radarschirm des Verfassungsschutzes wiederfindet unter der Beschuldigung, eine öffentliche Multiplikationsplattform für verschwörungsideologische, antisemitische (Achtung: Hersh ist Jude!) und staatsdelegitimierende Inhalte zu sein. Andererseits heißt es in Theodor Fontanes Novelle Unterm Birnbaum:

„Es ist nichts so fein gesponnen, / es kommt doch ans Licht der Sonnen.“

10 Comments

  1. AfD plant Friedensdemos in mehreren Städten

    „Wir sind die Friedenspartei. Als einzige Partei setzen wir uns geschlossen für Frieden in Deutschland und auf dem Kontinent Europa ein.

    Der Ukraine-Krieg darf nicht weiter eskalieren, Deutschland nicht zur Kriegspartei werden.

    Die Alternative für Deutschland fordert die Bundesregierung und die anderen Befürworter neuer Waffenlieferungen auf, sich endlich intensiv für Friedensverhandlungen zwischen den beteiligten Staaten einzusetzen, die den Krieg in der Ukraine und damit das Leid der Menschen vor Ort tatsächlich beenden können.

    Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, organisiert die AfD derzeit Friedenskundgebungen in verschiedenen Städten Deutschlands – darunter in Bayern, Brandenburg, Hessen und Sachsen-Anhalt.

    Genauere Angaben zu den jeweiligen Veranstaltungsorten folgen noch, teilt die Partei mit.

  2. TRUMP WILL KRIEGSTREIBER AUSMISTEN

    Bei aller Sympathie die ich für Trump hege, aber er hat während seiner Amtszeit nichts unternommen, die drohende Eskalation zwischen Russland und Ukraine zu entschärfen, oder den Stachel, den Obama in der Region setzte, zu entfernen. Im Gegenteil.

    Ich erinnere an seinen Spruch „Russland eine eine Regionalmacht“.

    Jetzt im Wahlkampf inszeniert er sich als Friedensengel.

    Er muss also noch eine ganze Menge konkreter werden mit seinen Lösungsansätzen !!

    Und das zu Zeiten wo Putin als Kriegstreiber bezeichnet wird, aber gerade der Westen mit den UKRA-NAZIS zusammen Russland zerstören wollen !!

  3. Taiwan-Anerkennung, Amerika First,… Welche damals vehement kritisitierte Trump-Aktion wird Creepy Joe wohl als nächstes präsidentieren?
    Und unsere Maskenmedien wird das nirgends erwähnt, offensichtlich zählt auch dort das Erinnerungsvermögen eines Cum-Ex-Scholzkopfes zur Schlüsselqualifikation.

  4. Peter kommentierte in 2017

    Ukrainischer Abgeordneter will Donbass-Einwohner wie Kakerlaken vergiften

    Der Abgeordnete des ukrainischen Parlaments Jewgeni Rybtschinski hat die Einwohner des Donbass als Kakerlaken bezeichnet, die mit dem Insektizid Dichlorvos vergiftet werden sollten.

    Er schlug zudem vor, die Panzerabwehrwaffen „Javelin“ gegen die Bevölkerung einzusetzen.

    „Es ist mir egal, was da in Lugansk vor sich geht. Ich interessiere mich nicht für das Leben von Kakerlaken“, wird der Politiker vom ukrainischen Portal „Obosrewatel“ zitiert

    Das man eine Ethnische Säuberung der Donbass Region vor hat ist jedem klar der einigermaßen einen Verstand besitzt, man will die Russisch sprachige Bevölkerung dort vollkommen ausrotten.

    Kein Wunder das man Stepan Bandera und Adolf Hitler verehrt diese Leute sind menschenfeindliche Faschisten mit ihnen kann man auch nicht diskutieren !!!

  5. Wo waren wir Deutsche mit unserer verlogenen Solidarität bei folgenden US-ANGRIFFS Kriegen:

    1950 bombardieren die USA Nordkorea

    1953 stürzen die USA im Iran die Regierung

    1954 stürzen sie die Regierung in Guatemala

    1961 Versuch die Regierung in Kuba zu stürzen „Schweinebuchtinvasion“

    1964 beginnen die USA Vietnam zu bombardieren

    1973 Sturz der Regierung Salvador Allende in Chile

    1979 Unterstützung der Mudschahidin in Afghanistan über die gesamten ’80iger Jahre werden die Afghanen mit Waffen versorgt.

    1979 verhilft man Saddam Hussein an die Macht dann unterstützt man Hussein als er den Iran angreift (1980 bis 1988)

    1983 US-Invasion in Grenada. 1986 bombardiert man Libyen
    .
    1989 US-Invasion in Panama, Unterstützung der Contras in Nicaragua.

    1990 marschiert Saddam Hussein in Kuwait ein, die

    1990 USA bombardieren den Irak.

    Seit September 2001 ist der neue Status der Krieg gegen den Terror. Nicht einen Monat später Einmarsch in Afghanistan.

    2003 Irakkrieg mit mehr als 1 Million Toten, Giftgaslüge

    2011 Bombardierung von Libyen durch Sarkozy, Obama, Cameron greifen Libyen an.

    2011 Syrien die CIA hat eine MIlliarde Dollar investiert um alle Gegner Assads zu bewaffnen um ihn zu stürzen

    2014 Ukrainekrieg, 5 Milliarden Dollar haben die USA in den Regimewechsel investier hat

    2016 hat Obama der Friedensnobelpreisträger insgesamt 7 Länder bombardieren lassen und zwar :

    Afghanistan, Pakistan, Jemen, Irak, Somalia, Syrien Libyen.

    DIES SOGAR MIT Agent Orange!!

    (Es stört hormonelle Signalwege und führt zu schweren Fehlbildungen bei Kindern.

    Mehr als drei Millionen Opfer von Agent Orange leiden laut der Vietnamese Association of Victims of Agent Orange an Spätfolgen von Agent Orange, vor allem an Fehlbildungen wie Lippen-Kiefer-Gaumenspalten und Immunschwächen.), sowie die Atombombenabwürfe auf Nakasaki und Hiroshima seinen ebenfalls noch erwähnt.

    WO WAREN WIR DEUTSCHE HIER SOLIDARISCH MIT DEN ANGEGRIFFENEN ??

    IHR VERFLUCHTEN HEUCHLER und KRIEGSTREIBER !!

  6. KÖNNEN UND SOLLTEN DIE USA WIRKLICH UNSERE FREUNDE SEIN ????

    Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen.

    Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern ==> http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

  7. Hans-Jürgen Geese schreibt

    https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20231/alle-politiker-lugen-sie-mussen-lugen/

    DAS WÄREN DIE RICHTIGEN WORTE EINES KANZLERS DER POLITIK FÜR SEIN LAND MACHT UND NICHT FÜR DIE USA

    “Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger”, sagt der Bundeskanzler leise und unsicher. Dann hebt er den Blick.

    Scholz schliesst kurz die Augen, zur letzten Konzentration, atmet tief durch und redet dann mit fester Stimme.

    “Heute, an diesem Tag, sind wir endlich an die Stunde der Wahrheit angelangt. Ich muss Ihnen leider sagen, was viele bereits seit Jahren vermuteten oder gar wussten, dass Deutschland kein freies Land ist.

    Die deutsche Armee hat nach Ende des Zweiten Weltkrieges mit den Amerikanern einen Waffenstillstand abgeschlossen. Einen Waffenstillstand. Keinen Friedensvertrag.

    Es gibt bis auf den heutigen Tag keinen Friedensvertrag.

    Daher nehmen sich die Amerikaner das Recht heraus, in unserem Vaterland walten und schalten zu können, wie es ihnen beliebt.

    Wir sind keine freien Menschen. Wir sind Sklaven der Amerikaner.

    Wir wissen heute, dass die Detonationen an den Nord Stream Röhren durch die Amerikaner erfolgten, um unseren Wettbewerbsvorteil des billigen Gases aus Russland und unsere Freundschaft mit Russland ein für allemal zu zerstören und unsere Abhängigkeit von dem viel teureren amerikanischen Gas zu erzwingen.

    Die Sprengung einer lebenswichtigen Ader unserer Energieversorgung ist ein Kriegsakt. Dementsprechend erkläre ich hiermit das Waffenstillstandsabkommen für hinfällig und rufe das deutsche Volk zum passiven Widerstand gegen die amerikanischen Besatzer auf.

    Ich werde morgen früh den amerikanischen Botschafter auffordern, unser Land zu verlassen und nur noch eine Notbesetzung in der Botschaft zulassen.

    Außerdem verlange ich, dass sämtliche amerikanische Thinktanks umgehend aufgelöst werden und deren ausländisches Personal Deutschland verlässt.

    Weitere Aktivitäten dieser Thinktanks betrachten wir als kriegerischen Akt.

    Des weiteren werde ich Präsident Biden auffordern, sämtliche amerikanische Truppen und ihre Waffen so schnell wie möglich aus Deutschland abzuziehen.

    Was ich sage mag wie ein Schock über die meisten Deutschen kommen.

    Diese Deutschen haben über viele Jahre in Ignoranz und Blindheit gelebt.

    Es ist unsere Aufgabe, über die nächsten Tage die Wahrheit zu verbreiten.

    Deutschland wird ab sofort ein neutrales Land sein.

    Wir kündigen unsere Mitgliedschaft in der NATO. Wir hätten der NATO nie beitreten dürfen.

    Wir wollen in Frieden und Freundschaft mit allen Völkern leben.

    Zum Schluss möchte ich mich bei unseren russischen Freunden entschuldigen.

    Wir waren feige. Wir haben Dinge getan, die wir nie hätten tun dürfen. MNE JAL. …ALLES LESEN !!

  8. Ein so rückgratloses und unterwürfiges Volk wie die Deutschen, das sich wirklich gegen gar nichts mehr zur Wehr setzt, wird nur noch mißbraucht, ausgebeutet und verachtet.

    Dazu hier die vielsagenden Worte eines amerikanischen Kriegsveteranen aus dem 2. Weltkrieg :

    “Wir Amerikaner haben in unserem internationalen Denken die gefährliche Neigung,eine überhebliche Einstellung gegenüber anderen Nationen einzunehmen. Wir halten uns selbst für nobler und anständiger als andere Menschen und glauben, wir allein können beurteilen, was richtig und was falsch ist auf dieser Welt.

    WAS GLAUBEN DIE ZIVILISTEN DENN, WELCHE ART KRIEG WIR GEFÜHRT HABEN ??

    Wir haben Gefängnisinsassen in eiskalter Verachtung erschossen.

    Wir haben Krankenhäuser vom Angesicht der Erde weggebombt und Rettungsboote versenkt.

    Wir haben feindliche Zivilisten gequält, gefoltert und getötet und Verwundete und Kranke einfach erschossen.

    Wir haben das Fleisch von den Knochen unserer Feinde gekocht und Brieföffner daraus geschnitzt.

    Wir haben die Leichen unserer Feinde zerstückelt, ihnen die Ohren abgeschnitten und sie mit ihren Hoden im Mund begraben.

    Wir haben Bombenteppiche auf unverteidigte Städte gelegt und Millionen wehrlose Zivilisten verbrannt.

    Wir halten den traurigen Weltrekord im Massentöten.

    Als Sieger betrachteten wir es als unser Privileg, unsere betrogenen Feinde vor ein Gericht zu stellen und sie wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit anzuklagen.

    Dabei waren wir es selbst, die einen höchst unehrenhaften Kampf gekämpft und jedes internationale Recht gebrochen haben.

    Stünden wir vor Gericht, würde man uns in vielen Anklagepunkten schuldig sprechen.

    Wir haben jede Fairness, jede Moral im Kampf mißachtet.

    Nach dem Abwurf der Atombomben auf Japan hatten wir die dunkelste Tiefe des Bestialischen erreicht.”

    (Edgar Jones, US-Veteran WW II)

    Aus “Summer 1945” , The Harvest of Hatred , von Thomas Goodrich

    Glaubt dieses dumme deutsche Volk, die dunkelste Tiefe des Bestialischen könnte sich nicht wiederholen ??

    Die Amerikaner wollen mit allen Mitteln einen neuen Krieg in Europa, daran arbeiten sie seit 2014.

  9. Warum der der 3. Weltkrieg bei uns und nicht in Amerika stattfinden soll – historische Zitate führender US-Amerikaner

    https://unser-mitteleuropa.com/warum-der-der-3-weltkrieg-bei-uns-und-nicht-in-amerika-stattfinden-soll-historische-zitate-fuehrender-us-amerikaner/

    US-General Collins :
    „Es ist genug, dass wir Waffen liefern, unsere Söhne sollen nicht in Europa verbluten. Es gibt genügend Deutsche, die für unsere Interessen sterben könnten“
    (Hessisch-Niedersächsische Allgemeine 24.10.1981)

    Samuel Cohen, US-Kernwaffenexperte und Mitbauer der für deutschen Boden bestimmten Neutronenbombe, erklärt auf die Frage nach dem Einsatz der Bombe:
    „Der wahrscheinlichste Schauplatz wäre Westdeutschland: ich halte es für eine akademische Frage, sich den Kopf darüber zu zerbrechen auf welche Art der Feind zu Tode kommt.“
    (Bild-Zeitung, Hamburg 16.10.1977)

    Henry Kissinger 1979 in Brüssel:
    „Ihr Europäer müsst schon verstehen, dass, wenn es in Europa zu einem Konflikt kommt, wir Amerikaner natürlich keineswegs beabsichtigen, mit euch zu sterben“
    (Unabhängige Nachrichten Bochum Nr. 8 1981)

    US-Verteidigungsminister C. Weinberger:
    „Das Schlachtfeld des nächsten konventionellen Krieges ist Europa und nicht die Vereinigten Staaten“
    (Frankfurter Rundschau, 29.4.1981) …ALLES LESEN !!

  10. Dieser Konflikt ist seit – spätestens – 2014 ein geostrategisch motivierter Krieg der USA gegen Rußland.

    Um die Ukraine ist es dabei nie gegangen die ist nur das Kanonenftter der Ostküstengauner.

    Jetzt wird es für uns – im wahrsten Sinne des Wortes – lebensgefährlich.

    Es besteht kaum noch Hoffnung , daß diese Katastrophe noch verhindert werden kann.

    Man schaue sich nur die Ganovenpartei der GRÜNEN an und große Teile der CDU Scharfmacher, von Kampfziegen wie der SPD-Doppenamen Frau/Mann gar nicht zu reden.

    Das schmarotzende Gesindel in Brüssel ist ohnehin voll auf Linie der Übersee-Gauner.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.